Kleiderschrank - der Beginn des KonMari-Aufräumfestes

Wir alle haben ihn - wir alle brauchen ihn: Unseren Kleiderschrank. Er ist der Beginn des KonMari-Aufräumfestes, wenn Sie sich für das Ausmisten und Neuordnen nach Marie Kondo entschließen. Der Grund: Den Kleiderschrank auszumisten ist für viele am einfachsten. Außerdem können wir mit Kleidungsstücken das Glücksgefühl sehr gut trainieren. Versuchen Sie es mal: Öffnen Sie Ihren Kleiderschrank und nehmen verschiedene Teile in die Hand. Welches erzeugt pure Freude und welches wollten Sie eigentlich schon längst aussortieren? Herzlichen Glückwunsch! Sie haben gerade die KonMari-Methode® angewandt! Wie genau Sie jetzt weitermachen, um Ihren Kleiderschrank Marie Kondo-konform auszumisten und was Ihnen dabei hilft, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was Sie außerdem erwartet:

Ihre eigene Boutique zuhause

Ich habe schon so einiges erlebt: KlientInnen, die Zweidrittel ihres gesamten Kleiderschranks aussortiert haben, alle BH's wurden weggeworfen und Menschen, die eine ganz neue Herangehensweise an das Thema Kleidung gewählt haben. Beobachten Sie, was der Joy-Check mit Ihnen macht. Joy-Check? Dabei nehmen Sie jedes einzelne Teil, das Sie besitzen, in die Hand und fragen sich, ob es Freude in Ihnen entfacht oder doch eher ein ungutes Gefühl in der Magengegend. Genau nach diesem Entscheidungskriterium wird dann ausgemistet.

Schaffen Sie sich bei Ihnen zuhause Ihre eigene kleine Boutique. Geben Sie den Kleidungsstücken den Raum, den sie verdienen. Vor allem Unterwäsche, die wir nah am Körper und Herzen tragen, sollte "atmen" können. BH's können Sie schön auslegen und sollten sie nicht knüllen.

Haben Sie schon einmal perfekt sortierte BH's in einer Schublade gesehen? Das entfacht pure Freude - versprochen! So haben Sie auch auf einen Blick, was Sie überhaupt besitzen und tragen nicht immer wieder die selben Teile. Ihre Socken ballen Sie auch zu "Kartoffeln"? Bitte nicht! Legen Sie sie lieber aufeinanderlegen und falten sie zu einem Päckchen (zum Beispiel dritteln oder halbieren). Das schont die Gummizüge und Ihre Strümpfe danken es Ihnen mit einer längeren Lebensdauer.

Übrigens: Zum Kleiderschrank gehören auch Accessoires wie Schals, Tücher, Mützen und vor allem Schuhe und Taschen. Aber auch Ihren Schmuck können Sie dazuzählen!

Falten nach KonMari

Vermutlich haben Sie schon einmal vom berühmt-berüchtigten Falten á la Marie Kondo gehört. Falls nicht wird es höchste Zeit! Mit der richtigen Falttechnik haben Sie eine viel bessere Übersicht über die Kleidungsstücke in Ihrem Schrank. Außerdem spart die Methode extrem viel Platz und sie sieht auch einfach gut aus.

Eine Basisanleitung für das Falten von T-Shirts finden Sie hier:

[Abbildung: Reprinted from SPARK JOY Copyright © 2015 by Marie Kondo. Illustrations copyright © 2012, 2015 by Masako Inoue. Published by Ten Speed Press.]

Falls Sie keine Schubladen haben, können Sie auch ganz einfach mit Schuhkartons starten und diese als eine Art Behelfsschublade benutzen. Schranksysteme können in den meisten Fällen bei Bedarf auch mit Schubladen nachgerüstet werden. Fragen Sie hierzu einfach mal bei dem Hersteller nach oder schauen Sie auf die Internetseite.

Ordnungshelfer im Kleiderschrank

Sie haben nun voller Tatendrang Ihren Schrank aussortiert und wollen Ihre übrig gebliebenen Schätze wohlwollend wieder einräumen. Doch Ihr Schrank hat nur Fächer und keine Schubladen? Wie gesagt: Keine Panik! Ihr guter Vorsatz wird an dieser Stelle nicht scheitern! Wir alle lieben diese wunderschönen Kisten und Boxen und ja, auch sie versprühen wahre Freude. Doch sind wir mal ehrlich: Die Türen des Kleiderschranks schließen wir und zu sehen sind die Ordnungshelfer dann nicht mehr. Sie können also ganz beruhigt sein und sich mit Schuhkartons oder anderen viereckigen Kisten und Boxen behelfen.

Falls Sie dann doch zu dem Entschluss kommen, dass schönere Ordnungshelfer her müssen, kann man auch im Nachhinein noch aufrüsten. Wichtig ist, dass Sie nicht voller Euphorie bereits vor dem großen Aufräumfest allerlei Kisten kaufen. Denn sie wissen erst im Nachhinein, wie viele und in welcher Größe Sie sie benötigen. Boxen finden Sie in allen Ausführungen beispielsweise in Geschenkläden oder auch in Baumärkten. Kaufen Sie diese nach und nach dazu, wenn Sie ein Schmuckstück finden, das Ihnen Freude bereitet.

Zu guter Letzt möchte ich Ihnen noch Folgendes mitgeben: Es ist IHR Kleiderschrank. Richten Sie ihn so ein, dass er Ihnen täglich Freude bereitet. Einige Vorschläge hierzu:

  1. Fotos innen an die Türen kleben

  2. Türen innen oder außen dekorieren (Postkarten, Fotos, Poster, Andenken)

  3. Schöne Boxen verwenden (bekleben, kaufen)

  4. "Boutique"-Gefühl erschaffen:

  5. Licht installieren

  6. Einheitliche Bügel

  7. Aufsteigende Linie nach rechts oben bei hängenden Dingen (hebt die Stimmung)

  8. Nach Farben sortieren

  9. Regalbrett für geliebte Erinnerungen, die Sie dann täglich sehen

Packen wir es jetzt an!

Sind Sie bereit loszulegen? Dann finden Sie hier alle weiteren Infos: https://corinna-rose.de/angebot-preise/preise-ordnung-zuhause. Ich freue mich, mit Ihnen Ihr Aufräumprojekt anzugehen und die Frage aller Fragen zu stellen: "Does ist spark joy?"

Ihre Corinna Rose