Ordnung schaffen - Wie Sie ein Coach dabei unterstützen kann

Ordnung in den eigenen vier Wänden oder bei der Arbeit ist für viele Menschen nicht nur eine Frage der Ästhetik! Wertvolle Stunden gehen Ihnen durch chaotische Küchenschränke, Regale, Ihren Arbeitsplatz oder sogar Ihre digitale Ablage verloren. Um dem Verlust dieser wertvollen Zeit an den Kragen zu gehen, unterstützen Sie ausgebildete Aufräumcoaches dabei, mehr Struktur, Klarheit und Ordnung in dein Leben zu bringen.

Das Berufsfeld ist in Deutschland noch ein recht neues. In den USA hingegen ist der Beruf des "Professional Organizers" sehr etabliert. Coaches zeigen jedoch nicht nur, wie Ordnung im Außen geschaffen werden kann. Es geht vielmehr auch um Ihre innere Ordnung. Ihre innere Ordnung? Ja, ganz richtig gehört. Ordnung beginnt meist bei Ihnen selbst - in Ihrem Inneren. Denn nicht selten halten uns Glaubenssätze, Erfahrungen und Erinnerungen davon ab, im Außen für Ordnung zu sorgen. So schaffen ExpertInnen Ordnung im Innen und Außen mit Ihnen.

In diesem Blogartikel erfahren Sie:

Was macht ein Ordnungscoach

Ordnungscoaches gibt es heute viele, doch ist die Ausbildung bei Marie Kondo einzigartig. Sie ist fundiert und im deutschsprachigen Raum gibt es nichts Vergleichbares. Dabei lernen Coaches, wie sie ihre KlientInnen bei Veränderungsprozessen begleiten. Es geht dabei um weitaus mehr als das bloße Aufräumen der Räume. Zudem leisten sie psychologischen Beistand beim Ausmisten und Aufräumen, Loslassen und Neuordnen, denn das kann gerade zuhause oft schwer fallen. Oft halten wir an Erinnerungen, Momente und Erfahrungen fest. Sie halten uns davon ab, uns von Dingen zu verabschieden. Oder es hat sich wieder einmal der Alltag eingeschlichen. Sie wollen ja Ordnung halten, doch irgendwie klappt es einfach nicht. Ich kann Ihnen sagen: So muss das nicht sein! Auch mit Kindern und einer großen Familie oder einem sehr zeitaufwendigen und stressigen Job ist es möglich, Ordnung zu schaffen.

OrdnungexpertInnen unterstützen mit vielen Tipps und Tricks zum Thema Ordnung im Alltag. Sie stehen als "neutrale Instanz" an deiner Seite. Bereits die Vereinbarung eines Termins mit einem Ordnungscoach kann Vieles bewirken, denn er schafft Verbindlichkeit, das Aufräumen in Angriff zu nehmen.

Ablauf einer Zusammenarbeit mit einem Ordnungscoach

Ich unterstütze Privatpersonen und Unternehmen bei genau diesem Prozess. In einem unverbindlichen Vorgespräch (ca. 30 Minuten) finden wir gemeinsam heraus, wo der Ordnungsschuh drückt und wie ich Sie am besten unterstützen kann. Wir sprechen am Telefon oder per Skype und Gespräch ist kostenlos. Daraufhin erstelle ich Ihnen ein Angebot zugeschnitten auf Ihre Bedürfnisse.

Beim Ausmisten und Ordnen setze ich auf einfache, praktische Methoden, die ich in meinem Methodenkoffer mitbringe! Stichworte sind hier KonMari-Methode® (ich bin zertifizierter KonMari® Consultant), Kistenmethode etc. Eine empathische Begleitung, bei der Humor und  der Spaß am Aufräumprojekt nicht zu kurz kommen, ist natürlich immer inklusive 🙂

Dann geht es los: Der erste Ordnungstermin. Wir packen gemeinsam. Ich bestärke und begleite Sie bei Ihren Entscheidungen. Wir finden die passenden Ordnungshelfer bzw. die passende Struktur für Ihr Ordnungsprojekt. Dabei ist meine Arbeit auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Alles bekommt einen festen Platz. Im besten Falle sehen Sie mich also nach unserer Ausmist- und Aufräumarbeit nie wieder. ;-) Ich gebe Ihnen außerdem Tipps, wie Sie aussortierte Dinge am einfachsten und effizientesten loswerden, gegebenenfalls auch noch etwas Geld herausschlagen können.

Gerne stehe ich auch für regelmäßige Folgetermine zur Verfügung - falls sich doch zeitweise wieder das Chaos einschleicht.

Mein Angebot für mehr Ordnung in Ihrem Zuhause

Mit meiner Expertise unterstütze ich Sie dabei, das Projekt "Ordnung" endlich anzugehen. Immer neue Versuche zu starten, die am Ende doch ins Leere laufen, da sich das Chaos erneut einschleicht, ist mühsam. Es zehrt an Ihren Kräften und Sie kommen nicht voran. Doch die KonMari-Methode® kann Ihnen genau dort helfen, wo Sie immer wieder scheiterst: Es geht nicht darum aufzuräumen, sondern nach dem großen Aufräumfest nur noch wegzuräumen.

Mögliche Bereiche, die wir gemeinsam aufräumen können (mit ungefähren Zeitkontingenten) sind:

  1. Schrank (Bettwäsche/Handtücher): 1,5-3 Stunden

  2. Kleiderschrank 6-12 Stunden

  3. Kinderkleiderschrank 2-6 Stunden

  4. Schlafzimmer: 6-18 Stunden

  5. Hobbyraum: 8-24 Stunden

  6. Home Office (ohne Dokumente): 6-12 Stunden

  7. Home Office (einschl. Dokumente): 12-48 Stunden+

  8. Vorratskammer: 4-8 Stunden

  9. Wäscheraum: 2-4 Stunden

  10. Garage (1 Auto) 6-12 Stunden

  11. Garage komplett voller Dinge 15 Stunden +

Lassen Sie uns loslegen und das neue Jahr mit mehr Struktur, Ordnung und Klarheit starten!

Alle Informationen finden Sie hier

Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie mir gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!